Freiwillige Feuerwehr Haigerseelbach

Aus dem Verzeichnis der zugunsten der Gemeindekasse Haigerseelbach erhobenen Strafgelder.

Umweltschutz anno 1906:

Die Heinr. M. Wwe. hat am 7. Mai 1906 die Ortsstraße durch Fließen lassen von Mistbrühe verunreinigt.
Strafe: 1 Mark.

Der August J. hat am 3.11. am Tage der Besichtigung seiner Wassergraben im Distrikt Erlen nicht aufgeräumt.
Strafe : 2 Mark.

Verkehrserziehung:

Der Eduart T. hat 23.5.1906 auf seinem mit Rindvieh bespannten Wagen ohne Leitseil gesessen.
Strafe: 1 Mark.

Der Theodor B. hat am 26.9.1906 auf seinem mit 1 Pferd bespannten Wagen geschlafen.
Strafe : 1 Mark.

Der Fuhrmann Gustav K. hat am 12.2.1904 an seinem mit Rindvieh bespannten Wagen während einer Fahrt nach der Kalteiche keine Nummernbezeichnung angebracht.
Strafe: 1 Mark.

Bestrafte Lebensfreude:

Der Ernst J. hat in der Nacht vom 19. auf den 20.12.1901 auf der hiesigen Ortsstraße durch lautes Singen Ruhestörung und groben Unfug verübt.
Strafe: 3 Mark.

Der Arnold B. hat am 20.2.1909 abends um 8 Uhr auf der Ortsstraße durch Spielen mit der Handharmonika groben Unfug getrieben.
Strafe: 2 Mark.

Die Wirtin Hch. Karl M. Wwe. zu Haigerseelbach hat am 3.3.1901 noch Gäste über die erlaubte Polizeistunde hinaus in ihrem Wirtslokal geduldet.
Strafe: 3 Mark.

Vorsicht ist besser!:

Der Betriebsleiter Rudolf K. Hat am 27.10.1904 während des Betriebes seiner Dreschmaschine den Riemen welcher zu Übertragung der Bewegung von der Kraftmaschine auf die Arbeitsmaschine dient, nicht überdeckt.
Strafe: 3 Mark.

Kurioses:

Der Heinrich D. hat der baupolizeilichen Verordnung zuwider in 1904 einen Abort auf dem Speicher angebracht.
Strafe: 3 Mark.

Was du nicht willst, was man dir tut ...
1904 - 1906

Der Ernst K. ist am 15.5. mit seinem Hund durch den Grasgarten des Ernst J. gegangen.
Strafe: 1 Mark.

Der Heinrich T. hat am 4.5. seine Hühner in dem Garten des Heinrich D. von hier weiden lassen.
Strafe: 1 Mark.

Der Emil E. hat am 30.7 dem Karl Sch. Auf seinem Acker beim Kirchhof Äpfel entwendet.
Strafe: 2 Mark.

Der Willi D. hat am 10.9 in dem Garten des Joh. T. am Haigerweg durch Betreten beschädigt.
Strafe: 1 Mark.

Der Heinrich K. hat am 7.11. mit zwei Kühen auf dem Korn bestellten Acker des Ernst K. den Pflug gewendet.
Strafe: 1 Mark

Der Wilh. W. hat am 24.5 seine Hund ohne Aufsicht im Distrikt Göffelshof im Korn herumlaufen lassen.
Strafe: 1 Mark.

Der August Pf. Aus Steinbach hat am 6.7. im Distrikt Treisbach, bevor derselbe zum Heueinfahren fällig war, sein Heu durch verschiedene Wiesen welche noch mit Heu belagert waren, durchgefahren.
Strafe: 1 Mark.

Orginaltexte

Entnommen dem Einnahmebüchern der Gemeinde Haigerseelbach von E. Janzweert

Quelle : Festschrift (1983) E.Janzweert